Niger: Frauen stärken

Vom 15. bis 19. Februar 2021 fand in Agadez der erste Teil eines Workshops für angehende Schneiderinnen und Mitglieder der Frauengruppe TEDHILT statt, in dem Marktchancen für den Schneidereiberuf, Know-how zur Eröffnung von Geschäften und die Planung einkommensschaffender Aktivitäten diskutiert wurden. Ein besonderes Augenmerk wurde vom Workshopleiter Habib Attifa auf die Selbstwahrnehmung und Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Frauen gelegt.

 

Unser Schwerpunkt: Frauen-Empowerment

 

Obwohl es in Afrika oft die Frauen sind, die die gesamte Last für ihre Familien tragen, sind sie benachteiligt und in vielen Bereichen diskriminiert. So sind zum Beispiel viel mehr Frauen Analphabetinnen oder nur wenige Jahre zur Schule gegangen, was ein großes Hindernis für ihre Entwicklung darstellt. Immer noch ist der Gedanke vorherrschend, dass Mädchen ohnehin heiraten, Kinder bekommen und daher keine Ausbildung brauchen. Es wird davon ausgegangen, dass der Mann die Familie erhält – die Realität sieht aber ganz anders aus. Viele Männer  verlassen ihre Familien, weil sie keine Arbeit finden; die Frauen bleiben mit ihren Kindern allein zurück.

 

Die große Stärke der Frauen liegt in ihrem Zusammenhalt. Immer mehr schließen sich zu Frauengruppen und -kooperativen zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen, so auch die Frauen von TEDHILT. Wir helfen den Frauen dabei, Wege zu finden, wie sie sich ein kleines Einkommen schaffen können. Wir geben den aktiven Mitgliedern von TEDHILT ein Startkapital und bilden Mädchen und junge  Frauen zu Schneiderinnen aus.

 

 

Falls Sie mehr Informationen zum Projekt möchten, kontaktieren Sie bitte:

Mag.a Gertraud Hödl

E-mail: g.hoedl@aktivfuermenschen.at

Frauen im Niger stärken

Aktuelle News



Feedback